Organsprache    
     
 

Was bedeutet das …

Es ist die Sprache der Seele, die sich über ein Organ oder über den Körper ausdrückt.
Die Menschen in der heutigen Zeit haben es jedoch verlernt darauf zu achten. Beachtet man sie wieder und lernt diese Sprache zu verstehen, dann ist sie ein Garant für ein großes Potenzial an Gesundheit.
Unsere Organe und Zellen werden permanent von einer allumfassenden Energie; man nennt sie
Od, Chi, Mana oder Orgon etc. durchspült.
Diese Energie ist für alle Menschen da und jeder kann sie „anzapfen“ oder sich auch vor ihr „verschliessen“. Wenn der Mensch den Energiefluss nicht aufrechterhält, entsteht ein Stau und der Fluss ist gestört.
Die Energie verdickt sich und damit auch die Flüssigkeiten des Körpers und kommt ins Stocken.
Dieses Dickflüssige kommt dann nicht mehr durch die feinsten Kanäle (Kapillargefässe) und schon
leidet ein Organ. Stellt man jetzt fest woher diese Verdickung kommt und bringt sie wieder in Bewegung, sprich Fluss, dann beugt man vielen Krankheiten vor und muss die Schulmedizin nicht unbedingt oder nur vermindert
in Anspruch nehmen. Die Organsprache ist eine sinnvolle Vorbeugung und unterstützt dieSchulmedizin.
Ein Beispiel: Die Niere kommt aus dem Zellstamm wie die Ohren. Bei einem Streit wäre es so, dass
das Grobstoffliche auf den Magen schlägt und das Feinstoffliche über die Ohren die Nieren erreicht,
da ja Beide zusammengehören und die Schwingung über das Körperwasser transportiert
wird. Sammelt sich in der Niere zu viel „Wortmüll“ an und es entsteht ein Druck, dann steigt der
Druck (Wasserdampf) langsam auf und die Niere pfeift dem Ohr eins und man nennt es dann
Tinnitus. Wobei es den Pfeif-, Rassel- und Rausch-Tinnitus gibt. Oder was hat Räuspern mit Sex zu
tun oder Migräne mit dem Dickdarm oder die Nasennebenhöhle mit der Kommunikation?
Oder Wutknoten am Schulterblatt? In der modernen Organsprache gibt es auf all diese Fragen Antworten.
Die Organsprache ist eine andere Sichtweise über Symptome eines körperlichen Unwohlseins oder Befindens zu vermitteln. Das ist eine Chance Menschen bereits im Frühstadium zu helfen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Gemeinsam und Begleitung. Mit dieser Behandlung erfahren  Sie gezielt, zum spüren, fühlen, hören, sehen und Sie zu sein. Unser Körper ist der Spiegel der Seele. Durch das Verstehen der Organsprache und das Lesen im Körpergedächtnis können manche Krankheitsbilder unserer Zeit anders und intensiver gedeutet werden.
Die einzelnen Module behandeln die ganzheitliche Sichtweise, den kosmischen Energiefluss, einzelne Organregionen, einzelne Organe, Organzusammenhänge und Korrespondenzen innerhalb des Körpers.
Ferner Energiebahnen, Energiepunkte, Wutknoten, Aggressionsknoten und das gesamte Körpergedächtnis
mit seinen Ablagerungen im Körper. Neben der reinen Wissensvermittlung steht das Selbstlernen und selbtserarbeiten.

 
 

Organuhr

 
© Fuss und Seele